Quartalsweise Gewinnbeteiligung

Was Sie unbedingt wissen müssen

Die quartalsweise Gewinnbeteiligung ist eine Form der Überschussbeteiligung, bei der Versicherungsnehmer von Lebens- und Rentenversicherungen vierteljährlich an den erzielten Gewinnen der Versicherungsgesellschaft beteiligt werden.
Die Gewinnbeteiligung in der Lebens- und Rentenversicherung basiert auf den erwirtschafteten Überschüssen des Versicherungsunternehmens aus seinen Kapitalanlagen und den eingenommenen Prämien. Die quartalsweise Gewinnbeteiligung ermöglicht es den Versicherungsnehmern, regelmäßig von den erwirtschafteten Erträgen zu profitieren.
Die Höhe der quartalsweisen Gewinnbeteiligung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der wirtschaftlichen Entwicklung, den Anlageerfolgen des Versicherers und den Versicherungsbedingungen.

Die quartalsweise Gewinnbeteiligung kann dazu beitragen, die Rendite einer Lebens- und Rentenversicherung zu erhöhen und den Versicherungsnehmer am Erfolg des Versicherungsunternehmens zu beteiligen. Man muss jedoch beachten, dass eine solche Gewinnbeteiligung nicht verpflichtend ist und diese Beteiligung häufig auch ausbleibt.

Das sagen zufriedene Kunden über die ProLife GmbH aus Ingolstadt

Betty Straub

Habe meine Ablebenspolizze verkauft und bereits sehr schnell mein Geld erhalten.
Musste nicht viel machen und hat super funktioniert.

Christian Szoby

Danke an das Team. Der Verkauf meiner Versicherung war einwandfrei.
Habe sogar mehr von der Prolife bekommen, wie die Versicherung mir geben wollte.

Gudrun Bauer

Danke an Frau Peci für die tollen Informationen.
Es hat alles genau so funktioniert, meine drei Polizzen habe ich erfolgreich verkauft.

Hermann Mayer

Tolle Beratung, toller Service, schnelle Leistung, top

Vera Kren

Alles so, wie es mir mitgeteilt wurde. Empfehlung!

Diese Zahlen sprechen für uns

62.000+

Zufriedene Kunden

€ 1,4 Milliarde+

Angekaufte
Versicherungssumme

96%

Empfehlungsquote